Das dritte Winterfest im Schulzentrum Nord sorgte auch in diesem Jahr wieder für glänzende Augen und fröhliches Gelächter. Die Schule war festlich mit Tannenzweigen und Lichtern geschmückt und die Kinder hatten gebastelt, Räume zu Spielwiesen umgestaltet und für vielerlei Leckereien gesorgt.

Da gab es unterschiedliche Sorten von Früchtepunsch, Kuchen und Kekse für kleine und große Schleckermäuler, aber auch Hotdogs und Bratwürste für den eher deftigen Geschmack.

Wer noch Geschenke für die Lieben zu Weihnachten suchte oder Dekoration für die eigenen vier Wände, der kam ebenfalls nicht zu kurz: Von Engeln über freche kleine Weihnachtsmänner und Mini-Lebkuchenhäuser gab es viel zu bestaunen und natürlich zu kaufen. Die Einnahmen gehen wie in den letzten beiden Jahren an den Förderverein der Schule und "Ward 25 - Hilfe für Sri Lanka".

Besonders gut kamen die Aktionen für die kleinen Besucher des Festes an: Das „IGS-Smaland“, wie es liebevoll genannt wurde, begeisterte mit einem Trampolin, Bänken und einer Tobelandschaft. Davor konnten die Kinder eine Urkunde beim Dosenwerfen gewinnen und im Nebenraum gab es ein Bilderbuchkino.

Für Unterhaltung sorgte ein Bühnenprogramm: Lia G. aus der 6e jonglierte, der Chor der 5./6. Klassen sowie Solistinnen aus der 6a sangen und die Schulband spielte "Shake up Christmas".

 

Bei so viel Spaß war es verständlich, dass die erste Frage am Montag war: Wann feiern wir das nächste Mal?

 

   

Aktuelle Termine

Keine Termine